Vorwort für dieses Buch

Mir wurde die besondere Ehre zuteil ein Vorwort in diesem Buch schreiben zu dürfen :-)



„Dont dream your life, live your dream”,

das ist nicht nur mein, sondern auch Thomas Greczmiels Lebensmotto.

Träume, jeder von uns hat doch insgeheim irgendwelche Träume, über die wir uns oft gar nicht wirklich zu sprechen trauen aus Angst belächelt zu werden, wenn wir diese nicht erreichen.

Thomas traut sich.

Er spricht in seinem Buch „30 Jahre Triathlon bis zum Traumziel Hawaii“ offen und auch mit einer Prise Selbstironie über sich, seine Träume, Ziele und den Weg zum Ironman Hawaii.

Nicht immer erreichen wir unsere Ziele sofort.

Sehr oft müssen wir mehrere Anläufe in Kauf nehmen, um Hürden erfolgreich zu meistern. Dies erfordert, wie oft im Triathlon auch, Kraft, Disziplin und Ausdauer.

Ich kenne Thomas seit vielen Jahren.

Wir haben uns durch unsere Corpus Triathlon Trainingscamps auf Lanzarote kennengelernt, bei denen Thomas als Athlet teilgenommen hat und ich erst als Profisportlerin aktiv war und diese nun als Trainerin betreue.

Als er mich gefragt hat, ob ich in seinem Buch das Vorwort schreiben würde, habe ich mich natürlich sehr über diese Ehre gefreut!


Die Leidenschaft zum Triathlon verbindet uns und Triathlon ist oft so viel mehr als „nur“ Schwimmen, Rad fahren und Laufen.

Man kann es fast als Metapher fürs ganze Leben sehen.

Die Gefühlsintensität bei so einem langen Rennen ist enorm hoch, Problem- und Zeitmanagement sind gefragt, ein positives Mindset, Konzentration, Begeisterungsfähigkeit und natürlich Ausdauer.

Thomas spricht in seinem Buch sehr viele wichtige Themen an, die zum Nachdenken und zur Selbstreflektion anregen.

Ich bin der Überzeugung, wir können so viel dafür tun, dass es uns gut geht, ohne auf alles verzichten zu müssen.

Ziele und Träume motivieren.

Sie begeistern und ganz wichtig: der Weg ist auch ganz oft das Ziel.

Oft ergeben sich durch unsere Ziele, durch die Änderung unseres Lifestyles weitere tolle Möglichkeiten. Aber wir müssen selbst aktiv werden.

Darum:

Dont dream your life, live your dream!

Oder wie Thomas es sagt:

„Wenn ich es schaffe, dann kannst du es auch schaffen!“



Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter