Gesundheitsförderin in Grundschulen


Heute Vormittag war ich wieder als Gesundheitsförderin zusammen mit dem kleinen Forscher Klaro (eine Puppe) für Klasse2000 bei „meinen“ Kindern in der Grundchule.

Die Themen, die ich heute besprechen durfte, wären auch für viele Erwachsene momentan sehr wichtig.


Bewegung, trotz Lockdown, in den Alltag zu integrieren ist für uns alle und unser Immunsystem so wichtig. Und das ist mit Kindern wirklich leicht umzusetzen! Heute blieb es leider nur bei der Theorie, aber zuhause können die Kinder dann Klaros Abenteuerpfad nachturnen und die älteren anhand ihres Fitnessstudios für die Hosentasche, das jedes Kind bekommen hat, Übungen zur Balance, zum Kräftigen, Hüpfen und Halten durchführen und sich so hoffentlich etwas fit halten.


Ein weiterer ganz wichtiger Themenbereich waren heute aber auch unsere Gefühle. Wie gut können wir uns in andere einfühlen? Woran erkennt man, dass es einem anderen nicht so gut geht? Wie können wir anderen helfen? In diesen Bereichen sind Kinder oft sehr sensibel und viele Erwachsene könnten von ihnen lernen.


Ich hoffe sehr, dass trotz Corona solche Programme weiterhin ihren Platz in Schulen finden, da wir meiner Meinung nach im Kleinen und bei den Kleinen beginnen müssen.



Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter