Workshop mit der Nationalmannschaft der Kunstradfahrer

Heute hatte ich die Ehre einen eintägigen Workshop mit der Nationalmannschaft der Kunstradfahrer durchzuführen, der ganz unter dem Motto TRIATHLON MEETS KUNSTRADFAHREN stand.

So unterschiedlich beide Sportarten auf den ersten Blick scheinen, so viele Gemeinsamkeiten haben sie dann aber doch. Ein stabiler Rumpf ist auf jeden Fall für uns alle extrem wichtig.

Darum lag mein Fokus auf 2 Athletikeinheiten mit Schwerpunkt Stabilität und Mobilität, Kräftigung und Faszientraining.

Ein Vortrag zum Thema UMGANG MIT HÖHEN UND TIEFEN EINER LAUFBAHN mit ERNÄHRUNG FÜR SPORTLER sowie einem Einzelgespräch mit jedem Athlet haben den Tag sehr gut ausgefüllt.

Absolut begeistert hat mich die hohe Motivation und Frustrationstoleranz der Sportler. Es benötigt im Schnitt eben 2500-3000 Wiederholungen bis eine Übung auf dem Rad sitzt. Unglaublich!

Ein weiteres Highlight für mich war auch das tolle Miteinander. Die meisten Sportler waren mit ihren Eltern vor Ort, die ihre Kinder richtig toll unterstützt haben. Auch ich hatte als junger Sportler diese tolle Unterstützung von meinen Eltern. Das ist einfach unbezahlbar! Und in den meisten Fällen auch nur so möglich. Schaut euch unbedingt mal diese Sportart an. Ich war wirklich begeistert!

Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie mir!
  • Facebook
  • Black Twitter Icon
  • Black Instagram Icon
Ernährunsberatung Triathoncoach Personal Training